Skip to content

Sections
Personal tools
You are here: Home » Reisebegleiter Tannenland » Weißtannenarchitektur » Feuerwehrhaus, Alberschwende

Feuerwehrhaus, Alberschwende


Die Grundlage des Entwurfskonzeptes bilden die sensible Behandlung der landschaftlichen Gegebenheiten sowie ein strukturelles Anknüpfen an die bauliche Struktur der unmittelbaren Umgebung. Die gesamte Bebauung beinhaltet nicht nur das eigentliche Feuerwehrgebäude, sondern auch ein Heizkraftwerk mit darüberliegendem Tankstellengebäude und ein Betriebsgebäude des Fernmeldeamtes.

Die Höhenstaffelung der Gebäude und Plätze folgt der Topografie und schafft den Übergang in den Landschaftsraum sowie die Integration in das bestehende Ortsbild. Der über der Fahrzeughalle situierte Baukörper der Feuerwehr ist zur Gänze in Holzbauweise errichtet. Die Fassade und der komplette Innenausbau sind aus unbehandeltem heimischen Tannenholz ausgeführt. Das Holz der Weißtanne erfüllt in besonderem Maße alle handwerklichen, technischen und optischen Ansprüche und stellt auch in der modernen Anwendung den Bezug zur regionalen Tradition her.

Adresse: Parzelle Hof, 6861 Alberschwende

Bauherr: Gemeinde Alberschwende

Architektur: Wise Geser, Walter Felder

Fertigstellung: 2006

Taste 1        


Allg. Informationen

  Taste 1

Entwicklungsgeschichte

Im Zuge der Kirchrenovierung bzw. für deren Finanzierung Mitte der 90-er Jahre konnte die Gemeinde das Grundstück von der Pfarre erwerben. Die Gemeinde kaufte das Grundstück ohne konkretem Projekt, als Vorrat für künftigen eventuellen Bedarf.

  Taste 2

Nutzungsmix

Wenige Bürger und auch kaum ein Gemeindevertreter hat an die Unterbringung der genannten Nutzungen geglaubt, sondern nur unverständlich belächelt. Und wenn es untergebracht werden wird, wird es kaum oder nur schlecht funktionieren, weil die Einfahrtsradien viel zu klein seien, das Gelände zu steil, das Grundstück viel zu klein und der Bach viel zu nahe ist.

  Taste 3

Fernwärme

Bei der Heizanlage die von der Firma Mawera stammt, handelt es sich um ein Flachschubrostfeuerung. Diese eignet sich besonders für die Verbrennung mit Holzbrennstoffen mit hohem Aschegehalt. Der wesentliche Vorteil der Flaschschubrostfeuerung liegt insbesondere in der niedrigen Staubbelastung im Rauchgas bedingt durch das ruhende Brennstoffbett.

  Taste 4

Funktion/Bedeutung

Die Feuerwehr hatte ein Gebäude, das 1972 erstellt wurde und mit seinen 2 Garagenplätzen viel zu klein geworden ist. Das neue Gebäude weist 5 Garagenplätze auf und st damit für die Zukunft künftiger Generationen in Alberschwende - hoffentlich - ausreichend.

  Taste 5
 

Powered by Plone

This site conforms to the following standards: