Skip to content

Sections
Personal tools
You are here: Home » Reisebegleiter Tannenland » Weißtannenarchitektur » Kindergarten, Egg

Kindergarten, Egg


Nach außen hin präsentiert sich das Gebäude als ein Ensemble verschiedener Kuben, deren Fassaden eine unbehandelte Weißtannenschalung aufweisen. Bei aller Schlichtheit der Innenräume sorgt ein orangeroter Boden in den Aufenthaltsräumen für die Kinder für leuchtende Farbigkeit. Für die Musiker sahen die Architekten das erste Obergeschoss des Gebäudes vor. Ihnen steht nun ein Foyer mit Proberaum zur Verfügung. Sperrholzwände und -decken und ein unbehandelter, sägerauer Weißtannenboden bilden die akustische Schale des Raumes.

Adresse: Pfister 825, 6863 Egg

Bauherr: Gemeinde Egg

Architektur: Helmut Dietrich, Much Untertrifaller, Bregenz

Fertigstellung: 2004

Taste 15        


Allg. Informationen

  Taste 1

Beschreibung

Der Kindergarten Egg steht demonstrativ am Beginn des Schulgebietes. Dahinter ist die Hauptschule und weiter zurück das Oberstufengymnasium zu finden. Nehmen Sie sich die Zeit die verschiedenen Objekte in der Umgebung zu betrachten und es wird Ihnen dabei gelingen, die unterschiedlichen Architekturepochen zu erkennen.

  Taste 2

Interview H. Dietrich

Interview mit dem Architekten Helmut Dietrich

  Taste 3

Interview K. Greber

Interview mit dem Zimmmerer-Meister Kasper Greber

  Taste 4

Interview W. Natter

Interview mit Walter Natter, Gemeinde Egg

  Taste 5
 

Powered by Plone

This site conforms to the following standards: